Indie-Adventskalender Tag 12: Scanner Sombre (2017)

In Scanner Sombre herrscht komplette Dunkelheit. Mensch ist in einem Höhlensystem, das so tief ist, dass kein einziger Lichtstrahl es erhellt. Also muss mensch auf andere Art und Weise herausfinden, wie die Umgebung aussieht – mit einem Scanner!

Mit diesem malt mensch praktisch die Höhle an, und die verschiedenen Farben der entstehenden Punkte zeigen an, wie weit weg die Wand, der Stalagmit oder die Brücke entfernt ist. Das sieht nicht nur wunderschön aus, es macht das Fortbewegen auch überrasched einfach möglich.

Dabei geht es nicht nur darum, den Ausgang der Höhle zu finden, sondern auch, ihre Geschichte zu ergründen, von alten Minen bis zu merkwürdigen Kulten. Und der Scanner zeigt nicht nur Holz und Gestein an, sondern auch geisterhafte Figuren…

Es gibt keinen einzigen Jumpscare in diesem Spiel, und gerade dadurch kann sich die Atmosphäre voll entfalten. Scanner Sombre ist eine Erfahrung, wie ich sie nie in einem anderen Spiel gemacht habe, und die ich jeder Person empfehlen würde.

Bewertung: ★★★★★

Quelle: https://www.scanner-sombre.com/introversion/

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*